mit dene schüssle ischs wie mit de spätzle: wenn se durch sen komme se wieder ruff
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/urbvt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
taizé III - die zusammenfassung

zu beginn stellten wir uns allen nachbarn vor: bayern, mit denen wir uns anfreundeten (weil sie eine 10-personen-luma hatten), badener, von denen sich einer als BB (=badischer bösewicht) entpuppte, da er uns das spülen am abend verschwiegen hatte. es stellte sich heraus, das eben jener aus marxzell kommt und am 3.10. seine BBB (=bildhübsche badner braut) heiraten wird. die grenze zwischen unserem schwäbischen grundstück und dem badischen feindesland bestand in diesem falle nur aus einer wäscheleine, die auf seiten der badener durch zeltschnüre überschritten wurde. ganz nach dem motto "unsere freundschaft auf alle menschen ausdehnen" boten wir ihnen die mitnutzung unserer wäscheleine an, worauf die badener stets eingingen.
des weiteren freundeten sich zwei franzosen mit uns an: arthur und paul, wobei erwähnt werden muss, dass arthur kein wort deutsch verstand un ein paar mitglieder unserer reisegesellschaft kaum/kein französisch. auch jonas konnte bis zuletzt nicht begreifen, dass arthur  ihn wirklich nicht versteht, wenn er ihn auf deutsch zugetextet hat. lustig wars trotzdem:"fuchs du hast die gans gestohlen" "trulla trulla trulla" (was die franzosen aber eindeutig falsch verstanden) waren zwei lieder, die sie danach perfekt konnten^^
vor allem drei mitglieder unserer gesellschaft tauschten untereinander mit den drei bayern beliebig schlafplatz, schlafsack und schuhe.. dafür gabs dann minuspunkte bezüglich der anstandsskala. ein exemplar bereitete besonders kopfzerbrechen, ward aber bald nicht mehr gehört. (silence^^)
im oyak wurde gegen ende unseres aufenthalts noch bekanntschaft mit mainz geschlossen. -> lisas alter schwimmfreund lacht komisch süß/witzig ;-)
und war weniger spülbegeistert als alle anderen freunde, denn die meisten konnten wir schnell von der freude des washing-ups überzeugen =) dabei ist noch ein gewisser fabian aus gaggenau zu erwähnen: der spülfreund, der immer gern geholfen hat und auch weisheiten wie "mit dene schüssle ischs wie mit de spätzle: wenn se durch sen komme se wieder ruff" eingebracht hat. diese weisheit scheiterte allerdings an den roten schüsseln. die begesiterung die er beim spülen an den tag legte war einzigartig und macht seine enttäuschung deutlich, die er erlebte, als er erfuhr, dass wir am sonntag morgen nicht abspülen würden.
über die ersten tage hiwneg fiel auf, dass l. konstant abwesend war, was ihm von einem gewissen jonas den namen l. k. einbrachte, der sich auch durchsetzte.
mittags hatten wir, zusätzlich zum nachmittäglichen und abendlichem washing up, food-distribution, was eines tages besonders amüsant war aufgrund der anwesenheit 250 polnischer soldaten. wir lernten sogar "guten appetit" auf polnisch. "smatsch nego", was wir auch fleißig anwendeten.
bible-introduction hatten wir dieses mal bei bruder sebastian - einem spaßigen gesellen. denn: "gott ist kein kaffemaschine" und wir sollen "die ausgeschlossenen einschließen" des weiteren wäre "rücklichtslos", "you are my therapy" und die seltsame familie von bruder sebastian zu erwähnen (hippies und so^^)
die gruppengespräche fielen unterschiedlich aus. zum teil wurde UNO gespielt, zum teil wurden auch ernsthafte gespräche geführt. und das spontane group-leader sein ist uns auch fabelhaft gelungen^^ außerdem zeigten sich teilweise starke auflösungserscheinungen, weswegen sich die gruppen gegen ende vereinten. zu erwähnen sei auch noch, dass unsere kindergartentante sich nicht entscheiden konnte ob sie uns hasste oder mochte. wir konnten also die ganze woche darüber philosophieren.

vieles wurde jetzt nicht mehr erwähnt... zum beispiel das s. eine nacht ohne schlafsack und mit zwei personen mehr als geplant in ihrem zelt pennen musste^^
oder spülfeind... oder das man nach taizé muss um renninger kennen zu lernen
oder das wir nicht jeden anschauen dürfen
oder das klo putzen sehr witzig sein kann (wisst ihr noch.. der kleine junge und seine mum? "komm raus, hier stehn 10 mädels und die warten nur auf dich"
die unterschiede zwischen einem roten, gelben und blauen schwammtuch^^
eukalyptus
iiirgenwo rennt ein franzose rum dessen einzigstes deutsches wort "servuuuus" ist. danke jonili^^
"alex tanz uns deinen namen"

... und wo ist eigentlich unser erdbeer-kuchen?

20.8.08 22:24
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung